Allgemein

Zur Strandfigur in nur 6 Wochen

Menschen, die gesund und topfit sind, halten sich am Strand auf
Du hast gute Vorsätze für deine Fitness – egal ob Januar oder nicht? Du willst deinen Körper in die richtige Form bringen, damit du dich im Schwimmbad oder am Strand wohl fühlst? Hier Tipps, wie es in nur 6 Wochen klappt.

Zunächst musst du dir bewusst machen, was genau dir am wichtigsten ist: dickere Muskeln oder weniger Umfang am Rettungsring. Basierend auf deinem persönlichen Ziel musst du dich mit dem 6-Wochen-Plan entsprechend fokussieren.

Wenn du Muskeln wachsen lassen willst musst du entsprechende Übungen konsequent umsetzen. Wenn du den Rettungsring bekämpfen willst und Fett abbauen willst musst du besonderen Fokus auf die Ernährung legen.

  1. Die richtige Ernährung:
    Mach es nicht zu kompliziert, auf Englisch auch gerne KISS genannt – keep it short and simple. Konsumiere Lebensmittel mit mehr Eiweiß und wenig Kohlenhydraten. Trinke viel Wasser und verzichte auf Saft, Soft-Drinks, Alkohol & Co. Verzichte auf verarbeitete Lebensmittel, die kohlenhydratreich sind, zum Beispiel Brot, Brötchen, Nudeln, Reis, Pizza, Süßigkeiten & Co. (ja, auch Vollkornbrot). Konzentriere dich auf Fisch, Gemüse, Fleisch, Eier, Magerquark etc. Genial einfach ist beispielsweise Feldsalat mit Paprika, Tomaten, Hühnerbruststreifen und etwas Olivenöl oder Avocadoöl. Oder Rührei zum Frühstück mit schwarzem Kaffee. Auch Lachsfilet mit Spinat, Brokkoli und Tomaten. Gemüse aus dem Tiefkühlregal ist schnell gekauft, frisch, lecker und einfach zubereitet.
    Sei konsequent und anstatt zu snacken solltest du lieber einen Proteinshake trinken, um deine Proteinzufuhr zu gewährleisten. Helfen kann ein Ernährungstagebuch, in dem du genau notierst was du isst. Apps können es ganz einfach machen und sogar errechnen, ob du generell zu viel zu dir nimmst. Diese Tools sind einfach zu bedienen und benötigen nur ein paar Grunddaten. Probiere es einmal aus. Nach einer gewissen Zeit hast du die Regeln zur Gewohnheit gemacht und durch die Erfolge verzichtest du auch weiterhin gern auf Süßigkeiten & Co. 
    Genau so macht man Sixpacks, denn den hat jeder – leider liegt bei vielen Menschen zu viel Wäsche darüber. Um den Abbau genau dieses Fetts geht’s uns! 
  2. Training:
    Mehr Muskeln führen zu Fettverbrennung im Körper. Sogar im Schlaf verbrennt dein Körper dann mehr Kalorien – eine tolle Sache oder? Damit du Muskeln aufbaust solltest du dich vor allem mit etwas höheren Gewichten um deine großen Muskelgruppen kümmern. Bitte lies den Blogbeitrag mit den Wunderübungen, um dies umsetzen zu können. 
  3. Kardio:
    Mit Ausdauertraining kannst du deinem Körper beim Abnehmen einen zusätzlichen Schub verpassen. Das eignet sich perfekt als Ergänzung für unseren Plan, in nur 6 Wochen zu guten Fortschritten zu kommen. Nach deinem Krafttraining absolvierst du deshalb ein sogenanntes HIIT, das heisst High Intensity Interval Training. Das benötigt lediglich 20 zusätzliche Minuten und geht ganz einfach: am besten schnappst du dir die Laufschuhe oder gehst aufs Fahrrad, denn die 20 Minuten sehen folgendermaßen aus. 5 Minuten bei normalem Tempo warmmachen (du solltest dich nebenbei noch unterhalten können), dann folgt die HIIT Sequenz. 30 Sekunden abwechselnd sprinten und ausruhen. Das machst du insgesamt 10 Minuten. Danach wieder 5 Minuten bei normalem Tempo laufen oder fahren.